Wilde Zeiten, was? 

Was immer es ist, das Dich gerade aus der Bahn zu werfen droht, an Deiner Aufmerksamkeit zieht – seien es Covid-19, Grundsatzthemen oder Akutes bei der Arbeit, mit nahen Menschen, in Politik, spiritueller Praxis oder einfach Dein ganz normaler Alltags-Wahnsinn: Du kannst jetzt entscheiden, einen kühlen Kopf zu bewahren und an der Lage zu wachsen, anstatt Dich zurückzuziehen in Angst und Regression.

Um Dich zu stabilisieren: 

  • Gib allem, was da ist Raum. Schreibe, such Dir jemanden, der Dir zuhört.
  • Komm in Bewegung, tanze, weine, geh raus, am besten in die Natur! 
  • Bei Angst hilft Schütteln.
  • Erlaube Dir, alles zu fühlen. Nimm Dir Zeit für Dich.
  • Achte darauf, Dich warm zu halten. So lange es akut ist, keine kalten Duschen, sondern heiße.
  • Viel trinken, am besten heißes Wasser oder Ingwertee. Nimm alle 20 Minuten einen Schluck, das erlaubt dem System, viel zu verstoffwechseln.
  • Iss regelmäßig, am besten 3 Mahlzeiten, jeden Tag zur selben Zeit. 
  • Iss warm und am besten auch feucht: Suppen, Eintöpfe, Kitchari.
  • Trinke vor dem Schlafengehen einen beruhigenden Tee oder eine warme (Pflanzen-)Milch mit beruhigenden Gewürzen wie Muskat, Zimt und Nelken. 
  • Sorge dafür, früh schlafen zu gehen und steh’ vor Sonnenaufgang auf. Gerade in Deinem Zustand kannst Du Dir nicht leisten, die tiefe Erholung, in die Dein Körper zwischen 21 und 22 geht, auszulassen. 

Wie Du Dein Immunsystem stärken und Dich vor Viren schützen kannst: 

  • Kalte Duschen!
  • täglich ca. 35 Minuten bewegen und ins Schwitzen kommen
  • Zeit in der Natur verbringen
  • Geräte am frühen Abend ausschalten
  • Meditation um bei Dir zu bleiben
  • Ölmassage vor oder nach der Dusche verleiht Dir einen Schutzschild
  • ein, zwei Tropfen Sesamöl in jedem Nasenloch verhindern, dass Fremdkörper in die Nase eindringen
  • Ätherische Öle (äußerlich und ggf. ein Tropfen unter die Fußsohlen, die Achseln oder auch – Achtung, wenig und selten!! unter die Zunge): Mischungen aus Nelke, Zitrone, Zimtrinde, Rosmarin, Orange, Eukalyptus wirkt antibakteriell und antiviral. 
  • Kräuter-Tinkturen (innerlich): Mischungen aus Einjährigem Beifuß, Brennnessel, Kapuzinerkresse, Schachtelhalm und Kalmus wirken antibakteriell und antiviral (Für eine Bezugsquelle melde Dich gern bei mir).
  • Basic-Hygiene: Viel Hände waschen und mit natürlichen Desinfektionsmitteln (z.B. von Dr. Bronner) regelmäßig Hände, Handy und co. desinfizieren. NEVER auf öffentlichen Toiletten hinsetzen (eh klar, oder?). 
  • Dir mehrmals täglich sagen „Ich bin und bleibe gesund“
  • Für gute Laune sorgen und Dich mit positiven Menschen umgeben
  • Auch, wenn Du es nicht mehr hören magst – ja, Du hast es erraten: vor 22 Uhr schlafen und vor Sonnenaufgang aufstehen

Bleib bei Laune und bleib gesund!

Much Love, 

Marie